Kölner Liebesorte Stadtführungen für Verliebte

Linde am Dom

Geo­man­tiker sind sich sicher, dass der Dom nicht zufällig an diesem Standort gebaut wurde. Frühere Bau­meister spi­ri­tu­eller Bau­werke haben ihr viel­fäl­tiges Erfah­rungs­wissen genutzt, um diese Bau­werke an besonders spi­ri­tu­ellen Orten auf­zu­bauen.

Heute können wir noch Erd­strah­lungen und Kraft­linien nach­weisen. Das Zentrum der Energie am Dom ist der kleine Platz, direkt hinter dem Dom. Dort steht ein Baum, auf einem kleinen Friedhof. Es gibt Men­schen die sich sicher sind, dass in diesem Baum ein Pan, der mäch­tigste Naturgott, wohnt.

Dieser Ort ist ein starker Kraftort für die Liebe. Denn dieser Baum ist eine Linde und die Linde, mit ihren herz­för­migen Blättern und Wuchs, ist seit jeher im Volks­glauben der Baum der Ver­liebten.